(56)

Eine Prozession Busse zieht an der Straßenbahn vorbei. Jemand spielt „spiel mir das Lied vom Tod“ ab. Ich sitze eingekeilt zwischen einem alten Paar. Zugewandt. Tapfer. Mehr kann ich zu ihnen nicht schreiben. Mir fehlt der zärtliche Blick, den ich bei anderen Autor:innen bewundere. „Ist alles von Doktor Oetker“, sagt sie mit einer ausladenden Geste nach draußen. Und er schweigt.

Ein Gedanke zu “(56)

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s