(57)

Ich bin ständig gehetzt und gereizt. Selbst der Postbote, der auf der gegenüberliegenden Straßenseite minutenlang in den Taschen wühlt, macht mich nervös. Dabei erwarte ich nicht einmal Post.

Von einer Sekunde auf die andere, kann ich den Stift zwar noch halten. Aber nicht länger führen. Schreib doch mit links, rät mir eine Kollegin. Zittere doch mal absichtlich ganz stark, jeden Morgen 10 Minuten, eine andere.

Der kahle, vertrocknete Busch, der durch die Vielzahl an bunten Lichtern mit denen man ihn behängt hat, noch kümmerlicher aussieht.