23. März

Irgendwie scheint das Mitgefühl, die Betroffenheit aufgebraucht zu sein. Brüssel ist nicht weniger nah, nicht weniger grauenhaft als Paris und doch erreicht es mich nicht in derselben Art, scheint mich weniger anzugehen. Und offenbar bin ich nicht die einzige. Zunehmend tauchen diese „Je suis sick of this shit“ Embleme in den sozialen Netzwerken auf. Wir sind müde, ratlos. Nicht zuletzt überfordert. Also machen wir dicht. Oder fehlen uns nur die Worte? Weil scheinbar alles schon gesagt wurde?

10. Januar

Die Attentäter von Paris sind tot, aber in Nigeria werden ganze Dörfer ausgelöscht.

Fabian Stang, Bürgermeister von Oslo, sagte nach dem von Breivik verübten Massaker: „Wir werden den Schuldigen bestrafen. Seine Strafe wird darin bestehen, dass wir noch toleranter, demokratischer und generöser werden.“

Kann es angemessenere Worte zu den Vorfällen in Paris geben? Ein besseres Vorbild?