(31)

Was ist mit Grausamkeit? Es gibt sie zweifellos. Und sie ist eines dieser Phänomene, die mich fast reflexartig dazu bringen, zu denken: das sollte es nicht geben, so sollte es nicht sein. Mein Schutzmechanismus, um mich nicht damit auseinander setzen zu müssen. Im „wahren“ Leben.

Andererseits die Faszination für Bosch, Rembrandt, Goya, Frida Kahlo, Louise Bourgeois. Eine Faszination, die die sehr deutlich vorhandenen Grausamkeiten in ihren Werken nicht ausklammert, gar nicht ausklammern kann.

30. Dezember

Der Nebel, der Schnee. Und in den Träumen, die Sehnsucht.

Die Frau mit dem regenbogenbunten Kragen an der Kaputze, und daneben eine junge Schönheit. Wie Frida Kahlo ohne Schmerzen.