(21)

o. Titel

Vielleicht weil ich zu viel zu erzählen hätte, lieber ein Bild. Wer dennoch etwas lesen möchte, dem sei wärmstens der Artikel im Freitag von Alexandru Bulucz über Dincer Gücyeter empfohlen. Bin mächtig stolz, oder vielleicht passt glücklich besser, so einen wunderbaren Menschen und Dichter als Verleger zu haben.

Bruch

Es gibt ein Foto davon. Ein Bild, das diesen Moment festhält. Den Moment, als mein Herz gebrochen ist, um nie wieder zusammen zu wachsen. Ich war zwei, vielleicht drei Jahre alt, aber alles war bereits entscheiden und vorgezeichnet. Ich hatte keine Möglichkeit, etwas zu entscheiden, oder zu beeinflussen. Genau das war die Lehre in diesem Moment, in dem mein zweijähriges Herz bricht, und es ist noch immer dieselbe Lehre, neunundvierzig Jahre später. Mit einem veränderten Körper, und einen trotz Bruch gewachsenen Herz.