Verletzungen

Es ist ja so, dass jeder von uns seine eigenen Verletzungen erfahren muss. Dass es eine Lehre gibt, die wir begreifen müssen, eine Aufgabe, die erfüllt werden muss. Und das gelingt mal schmerzhafter und ein anders Mal leichter, aber helfen kann uns niemand dabei. Nur beistehen und uns ermutigen, eine Deutung zu finden, die es uns ermöglicht, uns selbst anzunehmen. Uns, und diese Aufgabe, die uns gestellt wird.

(54)

Ich stellte mir Aufgaben und scheiterte daran. Das Problem war: ich stellte sie mir nicht vor. Ich stellte sie über mich. Ich nahm es in Kauf, dass an jeder Aufgabe der Gedanke hing, ich könnte daran scheitern. Und gleichzeitig zu wissen, den Mut, um aufzugeben habe ich nicht.