1995

Bei Osaka und Kobe bebt die Erde. Die letzen Blauhelm Soldaten verlassen Somalia. Der Krieg geht weiter. Bei Giftanschlägen in der U-Bahn Tokyos sterben 12 Menschen. Türkische Truppen überschreiten die Grenzen zum Irak, um gegen Mitglieder der PKK vorzugehen. Das Schegener Abkommen macht die Binnengrenzen durchlässiger.

Die Frau beendet das WG Leben, um mit Mann und Hund zusammenzuleben.

Bei einem Bombenanschlag in Oklahoma City sterben 168 Menschen, 400 weitere werden verletzt. Greenpeace besetzt die Brent Spar. Christo verhüllt den Reichstag. Beim Massaker von Srebenica werden 40.000 muslimische Zivilisten vertrieben. Die Bundeswehr schickt Soldaten ins ehemalige Jugoslawien. Heiner Müller stirbt. Seamus Heany bekommt den Literaturnobelpreis. Im Kino läuft Sieben.

Werbeanzeigen

1994

In Ruanda werden Tutsi und Hutu Opfer eines Völkermordes. Der Eisenbahntunnel unter dem Ärmelkanal zwischen Frankreich und England wird eröffnet. Mit der Wahl Nelson Mandelas zum Präsidenten endet das Apartheid- Regime in Südafrika. In Deutschland wird die Pflegeversicherung eingeführt.

Die Frau bekommt Bafög und kann sich mit Nebenjobs über Wasser halten.

Nach 20jährigem Exil kehrt Solschenizyn nach Russland zurück. Bundespräsident Herzog bittet um Vergebung für die deutschen Verbrechen in Polen zwischen 1939 und 1945. Aus der Industriemetropole Surat in Indien fliehen über 250.000 Menschen, nachdem die Pest ausgebrochen ist. Paul Delvaux, Kurt Cobain, und Elias Canetti sterben. Kenzaburo Oe bekommt den Literaturnobelpreis. Im Kino läuft „Schindlers Liste“.

Paul Delvaux (1897 – 1994)

1993

Tschechien und die Slowakei werden souverän. Im Rahmen des Treffens „Internationale Frauen-Solidarität“ protestieren Frauen aus 15 europäischen Staaten und den USA gegen die brutalen Massenvergewaltigungen im bosnischen Bürgerkrieg. Beim Brandanschlag in Solingen sterben fünf Menschen.

Die Frau beginnt Psychologie und Geschichte zu studieren. In der Universität lernt sie den Mann ihres Lebens kennen.

Ein neues Asylrecht erleichtert die Abschiebung von Asylbewerbern. Im Jahresbericht des schwedischen Instituts für Friedensforschung ist Deutschland als drittgrößter Waffenexporteur der Welt verzeichnet. In Brüssel wird die Schwankungsbreite der Wechselkurse erweitert. Nurejew, Zappa und Fellini sterben. Nelson Mandela bekommt den Friedensnobelpreis. Im Kino läuft „Das Dschungelbuch.“

 

Deutsche Asylanten

 

1992

Als letztes Land Europas stürzt auch Albanien das kommunistische Regime. Die Föderative Republik Jugoslawien, die nur noch aus den Republiken Serbien und Montenegro besteht, wird neu gegründet. Die Vereinten Nationen stationieren Friedenstruppen in Kroatien.

Die Frau besucht das Abendgymnasium, den Hund, den sie aus dem Tierheim geholt hat, kann sie tagsüber zu ihrer Arbeit bei der Zeitung mitnehmen.

In Los Angeles kommt es zu Rassenunruhen, die über 50 Menschen das Leben kosten.

Das Stasi-Unterlagengesetz, das den Opfern Einblick in ihre Akten gewährt, tritt in Kraft. Sonderbeauftragter wird Joachim Gauck. Willy Brand stirbt, Derek Walcott bekommt den Literaturnobelpreis. Im Kino läuft „Grüne Tomaten“.

1991

In Äthiopien wird das sozialistische System gestürzt. Estland, Litauen und Lettland, sowie Slowenien erlangen die Unabhängigkeit. Die Sowjetunion wird aufgelöst, die bisherigen Unionsrepubliken erlangen volle Souveränität.

Der zweite Golfkrieg bricht mit einer Medienpräsenz in den Alltag, den die Frau nur schwer verdauen kann.

Das Abkommen zur Erhaltung der Seehunde im Wattenmeer tritt in Kraft. Zagreb wird von Serbien bombardiert. Jean Marie Le Pen wird in Versailles zu einer Geldstrafe von 1,2 Millionen Francs verurteilt, weil er die Gaskammern als ein „Detail in der Geschichte des Zweiten Weltkriegs“ bezeichnet hat. Freddy Mercury stirbt. Nadine Gordimer bekommt den Literaturnobelpreis. Im Kino läuft „Das Schweigen der Lämmer.“

1990

Chile wählt Patricio Aylwin und wird demokratisch. Irakische Truppen besetzen Kuwait. Deutschland wird wiedervereinigt, die Berliner Mauer abgerissen. Mit der Freilassung Nelson Mandelas beginnt das Ende der Apartheid Politik in Südafrika. Seit über 40 Jahren gibt es zum ersten Mal wieder demokratische Wahlen in Ungarn.

Für die Frau vergeht das Jahr unter einer Glasglocke der Einsamkeit, weil die letzten versöhnenden Worte und ein Zuhause fehlen.

Die WHO streicht Homosexualität aus dem Diagnoseschlüssel der Krankheiten. Der erste Prototyp mit HTTP, HTML und der Kombination von Webserver und Webbrowser geht in Betrieb. Octavio Paz bekommt den Literaturnobelpreis. Im Kino läuft „Der Club der toten Dichter.“

 

Anish Kapoor - Untitled, 1990

 

1989

Die chinesische Demokratiebewegung wird auf dem Platz des himmlischen Friedens durch ein Massaker beendet. In Polen, Ungarn und der Tchechoslowakei vollzieht sich ein friedlicher Übergang vom kommunistischen Herrschaftssystem zu demokratischen Verhältnissen. Nach dem Sturz Honeckers öffnet die DDR die Grenzen. Deutschland wird von einer nationalen Euphorie erfasst.

Plötzlich und unerwartet wird die junge Frau Vollwaise.

Nach dem Scheitern einer inszenierten Massenkundgebung werden der rumänische Diktator Ceausescu und seine Ehefrau erschossen. Fünf Millionen Menschen sind anläßlich der Trauerfeierlichkeiten für Ajatollah Chomeini auf den Straßen Teherans. Samuel Beckett stirbt. Steffi Graf und Boris Becker gewinnen im Wimbledon. Im Kino läuft Rain Man.

1986

Spanien und Portugal werden Mitglieder der EG. Marcos verliert die Macht auf den Philippinen. Im ukrainischen Reaktor Tschernobyl kommt es zum GAU. Gorbatschow leitet unter den Schlagworten Glasnost und Perestojka ein Reformprogramm in der Sowjetunion ein.

Ein junger Mann sagt zu der jungen Frau, „wenn jetzt die Welt untergeht, fahr ich zu dir, um dich noch einmal zu küssen.“

Olov Palme wird in Stockholm erschossen. In Österreich wird Kurt Waldheim Bundespräsident. Aufdeckung der Iran Contra Affäre. Andrei Sacharow wird rehabilitiert und darf nach Moskau zurückkehren. Bertelsmann kauft Doubleday & Co und wird kurzzeitig weltweit größter Medienkonzern. Im Kino läuft „Der Name der Rose.“

1985

Michael Gorbatschow wird Generalsekretär der KPdSU. Die Rainbow Warrior wird von Agenten des französischen Geheimdienstes im Hafen von Auckland versenkt. Live Aid spielt für Afrika.

Beim vierten Versuch eine praktische Fahrprüfung abzulegen, stellt man der jungen Frau einen Führerschein aus.

Im Wein ist Glykol. Commodore stellt den Amiga vor. Ganz unten von Günter Wallraff erscheint. Boris Becker gewinnt in Wimbledon. Äthopien hungert. Die ersten europäischen Pässe werden ausgestellt. Mit „Baby Cotton“ wird der erste Fall kommerzieller Leihmutterschaft bekannt und löst eine Debatte über Embryonenschutz aus. Im Ruhrgebiet herrscht Smogalarm.

Claude Simon bekommt den Literaturnobelpreis. Im Kino läuft „Männer“.