100 Worte. 100 Tage. Tag 13

„Ja, dieser Körper könnte ein Leichnam sein, und er ist weiblich.“

Gundula Schiffer „Gronau/Gauguin“ Langgedichte

Der Raum ist eng und gleichzeitig riesengroß. Es ist dunkel und hell zur selben Zeit. Ich bin allein mit diesem Körper, der auf einem Tisch in Hüfthöhe vor mir liegt. Wie eine Schlafende, die man nicht zugedeckt hat. Ich konzentriere mich auf ihr Gesicht. Weil ich mich immer auf ihr Gesicht konzentriert habe. Es ist ein unglaublich weißes Gesicht. Alle Farben sind weg. Dabei gehören Sommersprossen in dieses Gesicht. Meine Mutter das war ein Lachen und Sommersprossen. Und jetzt ist da eine sehr bleiche Maske. Von der ich Abschied nehmen soll. Als wäre sie meine Mutter. Es gelingt mir nicht.