(54)

Der Raum ist weiß gekalkt und vor dem kleinen Fenster steht ein langer roter Tisch. Das rot und rosa und all die leuchtenden Farben. Eine von uns hört einfach nicht auf, schön zu sein. Dünn und zerbrechlich und ausdrucksstark.

Die Frauen tragen Turnschuhe zu festlicher Kleidung. Der Boden ist aus Holz.

Plötzlich kommt es mir seltsam vor, wie man übereinander redet. Wie eine über die andere redet und dann alle applaudieren.

Hochhäuser wie erhobene Zeigefinder und Kinder, die ihrem rechten Zeh von ihrer Seele erzählen.

Aus der Wand kommt mitten in der Nacht ein Sonnenaufgang. Also sitzen wir da im Keller und erzählen einander Geschichten, oder hören ihnen wenigstens zu.