(3)

Nacht für Nacht träumte ich die schönsten Bilder, von bahnbrechenden Erfolgen, unsagbar leidenschaftlicher Liebe, und genau in dem Moment, in dem der entscheidende Schritt hätte stattfinden sollen, fror alles ein. Wurde kälter und kälter, die Schneeflocken wurden zu Eiskristallen, die sich wiederum in eine kompakte Eisschicht verwandelten, bis da nur noch ein undurchdringliches Weiß war. Und die Kälte. Eine Kälte, die wahrer schien als jeder Traum.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s