9 Gedanken zu “Meine Vagina – Galina Rymbu

      1. Ein wichtiges Statement .. Und doch liegt noch ein langer Weg vor uns. Auch die Männer müssen zu ihrer Körperlichkeit finden. In uns allen steckt so viel Angst..

  1. Das macht Mut, ein Gedicht im Hellen und mit laut gesprochenen Wörtern. Nicht hinter der Hand, unter der Bettdecke mit der besten Freundin im Dunkeln.
    Ein mutiges Gedicht. Sollte viel Öffentlichkeit bekommen!
    Danke Elke, dass du es für uns verfügbar gemacht hast!

  2. Mutig und so ungewohnt. So liebevoll und nackt. Endlich Eine, die Worte gefunden hat, was wir uns nicht auszusprechen wagen!
    Danke Elke, ohne dich hätte ich diesen Textvwohl nicht entdeckt. Er hallt und schwingt nach. Ja, auch in meiner Vagina.

Schreibe eine Antwort zu Elisabeth Masé Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s