Schwankungen, Einsichten

Ich kann nicht witzig schreiben über die Tage, wie sie gerade sind, über diese Lage, in der sich täglich, manchmal stündlich etwas ändert. In der ich selbst ständig zwischen Gelassenheit und Beunruhigung schwanke. Diese Zeit ist schon eine sehr besondere. Gab es das jemals zuvor, dass die Wissenschaft eine derart führende Rolle eingenommen hat? Brauchten wir wirklich dieses Virus, um zu erkennen, welche Berufe absolut überlebensnotwendig sind? Können wir tatsächlich lernen aus den Erfahrungen, die wir jetzt machen?

Und draußen blauer Himmel. Frühling.