Märchen

Gegeißelt von leutseligen Leinen aus Licht, sehne ich mich zurück zu den Märchen, den drei Tropfen Blut im Schnee, oder dem Stich mit der Spindel, zu Rapunzels endlos langen Haaren, und dem trotzigen Mut der im Wald ausgesetzten Geschwister. Zu Rotkäppchen, das vom Weg abkommt und Hans, der unbeschwert in die Armut zurückkehrt. Zu Sterntaler, der alles in den Schoß fällt, weil sie vorher bis auf das letzte Hemd alles selbstlos geteilt hat. Während ich verschwinde in meinen Befürchtungen, mich immer tiefer verstricke in die Lügen, die ich mir über das Leben erzähle. Und alle beginnen mit: ich war einmal.

Advertisements

5 Gedanken zu “Märchen

  1. Wie sagte schon Frisch’s Gantenbein (oder war es Frisch selbst mit einem dem „Mein Name ist Gantenbein“ vorangestellten Motto?): „Jeder erfindet sich früher oder später eine Geschichte, die er für sein Leben hält“. Oder Adorno mit seinem „Es gibt kein richtiges Leben im falschen“. Früher dachte ich, dass es nicht möglich sei, sich ein Leben zu erfinden oder zusammenzulügen, zusammenzudichten. Aber ich glaube, dass wir das genau tun, immer. Und daran ist nichts auszusetzen. Leben ist das, was wir aus ihm machen. Die einen sagen Lüge dazu, die anderen benutzen die Lügen, um wahres Leben zu erfinden. Verwirrend, das, verwirrend. Mich bringt diese Verwirrung auch in Richtung dieser Märchen, und ein Sehnen ist auch dabei.

    1. Oder, um es mit einer Frauenstimme zu ergänzen, Joan Didion, die sagt, wir erzählen uns Geschichten, um zu überleben. Andererseits hat Frau Bachmann gesagt, die Wahrheit ist den Menschen zumutbar. Und diese Ambivalenz ist wohl nur im Spiel, zu dem das Erfinden von Geschichten immer wieder gehört, auszuhalten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s