Altern

Der Vater meines Vaters hatte eine irritierende Angewohnheit, und sie ist zu meiner geworden. Er pflegte die abgebrannten Streichhölzer zurück in die Schachtel zu legen, zu den unverbrauchten dazu.

Ich kann keine Streichholzschachtel öffnen, ohne zu denken, dass diese dumme Angewohnheit ein exaktes Abbild des Alterns ist.“

(Tomas Espedal, Biografie Tagebuch Briefe, S. 120)

Advertisements

3 Gedanken zu “Altern

  1. ich tat dasselbe als ich jung war und rauchte. Nie wäre mir in den Sinn gekommen, darin ein Abbild des Alterns zu sehen. Wenn alle abgebrannt waren, warf ich die Schachtel weg und öffnete eine neue. Reinkarnation?

    1. Nein für mich ist es ein ganz klares Bild, das nichts mehr aussagt, als genau das, was bereits da steht, die verbrauchten, abgebrannten Hölzer (Menschen) liegen Seite an Seite mit den unverbrauchten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s