15. Januar

Auf fortlaufend heute von „Genauigkeit“ gelesen, und gedacht, dass das, was ich gestern „Langsamkeit“ genannt habe, genauso gut „Genauigkeit“ sein könnte. Ich muss mir nur erlauben, es so zu nennen.

Advertisements

19 Gedanken zu “15. Januar

  1. Aber Vorsicht Genauigkeit hat so deine Tücken, sie macht langsam😉, sie kann kritisieren, sie verlangt oft nach mehr, sie liebt die Perfektion, sie kann als Nebenwirkung die Pedanterie hervorbringen, unter Umständen macht sie sogar einsam.

  2. Das dachte ich auch schon, als ich Deinen Tempo-Beitrag las. Du bist wahrscheinlich sehr genau, gründlich- gehst den Dingen auf den Grund und das braucht Zeit. Was daraus entsteht ist dann eben keine Kategorisierrung oder Skizze, sondern eine Analyse.
    Mir gefällt das, wenn Menschen sich Zeit nehmen und etwas sehr genau von allen Seiten betrachten. Leider fehlt mir dafür oft die Geduld.

    1. Mir doch auch. 😀
      Das ist es ja, warum ich mich langsam finde und das alles manchmal als quälend empfinde, der Anspruch, gründlich zu sein, gepaart mit Faulheit und Ungeduld. Super Mischung, um eigentlich ständig unzufrieden zu sein 😎

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s