Ursprung

„Ursprung ist ein Zusammenhang, der sich verändert.“

 

(Mette Moestrup)

 

Advertisements

9 Gedanken zu “Ursprung

  1. Hm, ist das so?
    Der Zusammenhang ändert sich, wenn such der Ursprung ändert, ja, aber: kann sich ein Ursprung ändern? Eher noch lässt er sich neu verstehen, neu interpretieren.
    Was sind Fakten und was Interpretation in diesem Zusammenhang hier?

    Wie verstehst du den Satz?

    1. Nein, nicht der Ursprung ändert sich, sondern der Zusammenhang und dementsprechend der Ursprung. Ich verstehe es so, dass wir unsere Biografie ständig anders erzählen, dass Erinnerung etwas konstruiertes ist, etwas, dem wir Bedeutung geben, nichts, das eine feststehende objektive Bedeutung hätte. Und je nachdem wie wir die Geschichte erzählen, die Geschehnisse verknüpfen, ändert sich alles. Vielleicht könnte man sagen, was wir erzählen, von dem wir behaupten hier ist ein Zusammenhang, das ist der eigentliche Ursprung.

  2. der ursprung an sich verändert sich nicht, aber die wahrnehmung desselbigen vielleicht? sie ist es wohl auch, die die zusammenhänge verändert? eine höchst-subjektive angelegenheit, das scheint mir auch so…

  3. Der Ursprung ist für mich der Ursprung, wie die Ursache, nur wie ich ihn oder sie betrachte und in Zusammenhänge stelle, ändert sich … das ist ein Satz, der mich lockt zu widersprechen – sorry …
    herzlichst
    Ulli

  4. Ursprung, das ist nicht zuletzt die Frage: wo komme ich her? Und die Antwort darauf, ist eine Erzählung, die sich im Laufe des Lebens ständig ändert. So erlebe ich das. Wie ist das bei Dir?

  5. Interessant wie jeder scheinbar impulsiv der Aussage widerspricht. So kann ein Satz, der entweder nicht wortwörtlich zu verstehen oder sich ungenau (ob Absicht oder Nicht-Absicht) ausdrückt etwas mit einer Stärke hervorbringen, wozu dasselbige Statement nicht in der Lage gewesen wäre:
    Wir wissen, dass Wahrheit.

    Und auch wenn man sicher „Ursprung“ als subjektive, fragmenthafte aus Erinnerungssplittern zusammengesetzte Lebensgeschichte definieren kann, spüren wir deutlich, dass der Ursprung etwas ist, der (konstant) ist, egal wie viel und ob wir ihn erfassen.

    1. Aber ändern sich nicht die Informationen über den Ursprung fortwährend? Und der Ursprung selbst? Wenn wir unsere Eltern als Ursprung unseres eigenen Lebens sehen, ist das doch ein Zusammenhang, der sich beständig ändert? Wie könnte es denn auch anders sein, wenn das Leben etwas ist, dass fließt, aus fortwährender Veränderung besteht, wie könnte da die Quelle, der Ursprung als etwas feststehendes, unveränderliches angesehen werden?
      Aber ich glaube, jetzt während ich schreibe, verstehe ich langsam worauf du hinaus willst. Ursprung als etwas das über unser kleines Ego hinaus geht, das ist vermutlich tatsächlich etwas Konstantes.

      1. Die Unterscheidung von Ursprung und Informationen über den Ursprung ist doch elementar wichtig.
        Und ich bin froh, dass du mich richtig verstanden hast: Indem wir annehmen, dass es etwas gibt, das unabhängig unserer Wahrnehmung existiert (ich nenne es Wahrheit, deren Sog man spüren kann, ohne sie greifen oder wirklich beschreiben zu können) entmachten wir uns (auf eine sehr heilsame Weise) von unserem kleinen Ego, das sich so gerne aufplustert, sich zum Zentrum des Universums macht um dann furchtbar unter dem nicht zu haltenden Anspruch zu leiden.
        Am nächsten ist man dem was ich unter Ursprung verstehe in den Augenblicken in dem alles richtig scheint (oft gerade in den Augenblicken in denen der Widerstand zu dem was ist nicht auszuhalten war, ein Loslassen des nicht mehr Könnens oder Schockzustand), wie es gerade ist, Momente inneren Friedens, in denen es still ist und andererseits alles voll und vor Lebendigkeit pulsiert. Genau in dem Moment, wenn jede narrative/ analysierende Ebene wegfällt, wenn man erkennt, dass das am Ende gar nicht wichtig ist (die Geschichte in der nichts passiert).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s