07. Februar

Die Tage, die ich zähle. Die Zwänge, denen ich mich aussetze.

Wir müssen über den Schmerz reden. Über seine Rolle in meinem Leben.

Der Himmel fast klar, aber dennoch Regen.

Die politische Situation, Diskussion, überfordert mich. Nicht möglich eine Stellung zu beziehen, die aus mehr als Gefühlen und Zweifeln besteht.

Advertisements

7 Gedanken zu “07. Februar

  1. Wenn ich zum Beispiel Hilde Domin lese als sie emigrierte, was ist es anderes, als ihr Schmerz, den sie in Worte gefasst hat? Niemand verlant von dir, dass plötzlich Professorin für geschichte und Politik bist. Dein Schmerz in deinen Worten sagt (mir) wahrscheinlich mehr!
    ich grüsse dich sehr herzlich
    Ulli

      1. Weil du dich gerade so fühlst? Mich nervst du nicht! Ich stocher ja auch herum … und nachdem ich meinen Kommentar an dich abgeschickt hatte, dachte ich zu mir hin: sagst du dir das jetzt bitte auch selbst? Ich finde diese Zeit auch gerade richtig schwierig und ich ringe um das Wie …

  2. … nicht möglich, eine stellung zu beziehen…
    fällt mir auch so schwer bei all dem, was ich sehr, höre, fühle. die frage ist, wer erwartet es von mir. also, dass ich stellung beziehe. ist das wichtig? für mich?
    eine antwort habe ich nicht.
    aber ein lächeln für dich. von herzen. 🙂

  3. … aber genau das ist schon sehr viel.
    schmerz und zwänge… das gilt bewältigt und verarbeitet zu werden.
    schreib dir die zweifel von der backe 😉 von der seele?
    susan sontag sagte mal: „ich schreibe, um herauszufinden, was ich denke.“ ich schweife ab… aber auch das gehört dazu.
    (und ich mag deine selbstreflexionen.)
    herzlich,
    d.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s