12. Januar

Im Moment habe ich weder Zeit noch Lust zu schreiben, dabei gibt es viel, worüber ich mir schreibend Klarheit verschaffen möchte. Gestern abend ein Vortrag über Rassismus insbesondere hier in der Region. Erschreckend, wie viel da passiert, wie subtil oder auch weniger subtil, an wie vielen Stellen, die man wahrnimmt, aber auch an anderen, die ziemlich verdeckt bleiben, aber nicht weniger wirkmächtig.

Kann man es beruhigend finden, dass die Anzahl von Menschen mit rechtsradikalem Gedankengut nicht zugenommen hat, sondern die vermehrte Wahrnehmung darauf zurückzuführen ist, dass die Hemmschwellen drastisch gesunken sind? Kann man Menschen, die so unverholen und öffentlich im Netz hetzen wirklich nicht zur Verantwortung ziehen? Ebenso wie die Täter von der Silvesternacht? Ohne deswegen in fremdenfeindliche oder islamophobe Ressentiments zu fallen?