(11)

Keine Ahnung, ob ich all die Tagebücher, Skizzenbücher eines Tages verbrennen werde.

Ist es gut, wenn man die Möglichkeit hat, die Dinge relativ ungefiltert zu erfahren? Wenn die Kinder später einmal herausfinden können, wer ich (auch) gewesen bin? Was mit ihnen geschehen ist in der Zeit, an die sie sich nicht erinnern können? Was sie mir bedeutet haben, wie ich an ihnen gescheitert bin? Oder ist es gut, dass manche Dinge im Dunklen bleiben, verschwiegen werden, bis ohnehin niemand mehr da ist, der sie aussprechen kann?

Advertisements