Widerstand

Widerstand - Isla volante
Widerstand – Isla volante

Ich weiß nicht, ob sich das Meer konzentrieren kann, ob es manchmal verzweifelt versucht, seinen eigenen Willen durchzusetzen, ob es seit Urzeiten darüber nachdenkt, warum es immer wieder der Anziehung und Abstoßung durch den Mond folgen muss, aber es gefällt mir, zu glauben, das Meer übe sich lebenslang im Widerstand.

 

7 Gedanken zu “Widerstand

  1. Ein besonderer, naher Freund von mir, Extrem-Wassersportler, mit ebenso viel Liebe wie Respekt, gegenüber dem Wasser, sagt: „Das Meer ist gewaltig, gewalttätig, ehrlich und schonungslos“. Witzig, dass wir einem Element, das die Königskür beherrscht, einfach nur „zu sein“, gerne Widerstand zuschreiben. Als würden wir uns so gerne darin spiegeln, dabei ist es uns so weit voraus.

      1. Mir gefällt sehr, wie du das Urbild des Widerstands als „einfach nur zu sein“ bezeichnest. Das sollte ich mir häufiger vor Augen führen.

  2. Ein mir neuer Gedanke. Ob ich mir das Meer als widerständig denken will? Ich denke es mir wohl eher katzengleich autonom – obwohl es gewisse Abhängigkeiten gibt. Faszinierendes Gedankenfutter!

  3. dem folgen was ist und widerstehen wo Korsetts zu eng geschnürt werden, und dann bäumt es sich auf … und verschlingt- vielleicht ist dies die Spielart des Meeres Widerstand zu leisten …

  4. Für mich ist das Meer ein weiblicher Orgasmus, wie es sich jedesmal in sich zusammenzieht und wieder loslässt. Pulsierend, greifend, in sich verleibend und ausstoßend.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s