Angst

Im Spanischen klingt das Wort für Angst weich, melodisch. Miedo erinnert an miel – Honig.
Was sagt der Klang eines Begriffs aus über das Verhältnis einer Nation zu diesem Begriff?

Die Angst, die scheinbar noch vor jedem Anfang da ist. Als Antwort. Aber vielleicht auch als Möglichkeit des Widerstandes. Annahme statt Abwehr.
Die Angst, die dafür sorgt, dass wir die Dinge umkreisen, ohne in das Innerste vorzudringen.
Wovor hast Du Angst fragen und meinen: Wie lautet die Wahrheit hinter deiner Lüge?
Worte, die sich aneinander reihen, aufgrund meiner Unfähigkeit zu schweigen.
Worte gegen die Angst.
Oder Worte als Atem der Angst?

Advertisements

13 Gedanken zu “Angst

  1. ich kenne und habe viele ängste. die meisten sind allerdings abstrakt und bestätigen sich meistens nicht, wenn ich ihnen (resp den von ihnen geschützten dingen dahinter) mit mut antworte. dann platzen sie wie seifenblasen. ob es zum großen sinn des lebens gehört, seinen ängsten zu gegegnen? heldenreise?

    die angst schützt die dinge dahinter, genau.

    du bist eine exakte beobachterin, denke ich immer wieder. danke!

    1. Heldenreise, das ist ein spannendes Stichwort, muss mal wieder den Iwein lesen. Held ist ja bald dran im Alphabet. Eine genaue Beobachterin bist Du ja selbst, liebe Denise. Mail an Dich ist übrigens in Arbeit…

  2. Hm. Der richtige Weg führt immer an der Angst entlang. Oft verdrängt. Aber irgendwann stösst man sich im Kreisverkehr immer wieder den Kopf am Wegweiser -> Angst. Und nimmt den Weg.

    1. ich dachte auch gerade an den Satz: der Weg ist, wo die Angst ist … wir kommen nicht weiter, wenn wir der Angst nicht ins Auge schauen und dann durch sie hindurch gehen, dahinter finden sich zwar keine Paradiese, aber Befreiungen …

      1. Aber es ist so schwer, Ulli, der Angst nicht nur ins Auge zu sehen, sondern dann auch noch dem Blick stand zu halten, man muss das immer wieder üben. Täglich neu. Aber es gibt ja keine Alternative…

      2. Ja, das stimmt, es ist schwer. Besonders wenn man damit beginnt oder eine grosse Angst erscheint, die man bislang noch nicht kannte. Vielleicht ist es dir ein Trost, wenn ich dir aus meiner Erfahrung sage, dass es mit der Zeit leichter wird, wie vieles, was anfangs erlernt wird. Mir hat damals der Filmtitel von Reiner Maria Fassbinder: Angst essen Seele auf, sehr geholfen, denn das wollte ich nicht, ich wollte meine Seele behalten und zwar ganz …

  3. Die deutsche Angst ist ein Wort, das einem irgendwie im Halse stecken bleibt. Miedo dagegen erinnert mich an den süßen Aspekt jener Angst, die Anziehung und Abstoßung zugleich bedeuten kann. Der Gedanke an Honig wiederum birgt für mich durchaus auch diesen lähmenden Moment, wenn Angst in Panik übergeht. (In Chile heißt es übrigens: Mit Verstand oder mit Kraft! Der Angst wird nach Möglichkeit die Luft zum Atmen genommen..;-)

    1. Ich freue mich sehr über diese wunderbare Weiterführung meiner „idiomatischen“ (kann man das so sagen?) Überlegungen. Ja, die Süße aber auch das Klebrige sind ein wichtiger (und aussagekräftiger) Bestandteil von miedo, aber auch die Tatsache, dass die deutsche Angst etwas ist, das im Halse stecken bleibt.
      Erklär mir bitte noch einmal den chilenischen Ausspruch, den ich noch nicht ganz verstanden habe.

      1. Es ist eigentlich ganz simpel: Der Vater meiner Kinder tat sich sehr schwer damit, die deutsche Angst zu verstehen. Wovor hast du Angst, sagte er immer, tu es einfach. (Eine Freundin nennt es das Mittenhineinspringen in den Schatten…) Por la razón o la fuerza steht auf dem Wappen Chiles, die offizielle Übersetzung lautet: Durch Überzeugung oder Gewalt. Wenn dir dein Intellekt nicht hilft, die Angst zu überwinden, steht dir die Kraft zur Seite, das war wohl seine Interpretation. Mittlerweile glaube ich, was man unterlassen hat, gibt meist mehr Anlass zur Reue, als jeder Versuch, selbst wenn er am Ende doch missglücken sollte… – Ich wünsche Dir einen gute Zeit, liebe Mützenfalterin. Grüß mir das Meer oder jeden anderen schönen Ort, dem Du derweil begegnest. Und auf ein Wiederlesen natürlich…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s