Meer – Das Fließende

Meer - Das Fließende  Isla volante
Meer – Das Fließende
Isla volante

Es ist das Fließende, das uns bricht.

Die Übermacht der Belanglosigkeiten

der Gedanken, die über uns hinweggehen,

während wir unermüdlich Steine sammeln

um Brücken zu bauen

die nirgendwohin führen

unter denen wir Schutz suchen

im nächtlichen Gewitter

 

Zwischen den Steinen

flüchtig skizzierte Lebensläufe

die Illusion

sich an etwas festhalten zu können

Endzündliches Material

und einige Elemente Wasserstoff

Aber nichts, das hält.

Nur die Haltungsschäden

einer unbeugsamen Zeit.

Advertisements

10 Gedanken zu “Meer – Das Fließende

  1. Text aus depressiver „Sein“-Quelle?! Keine „Ich-Wahrnehmung“, weil in „Wir“-Form
    geschrieben…das UNS bricht, anstatt, das MICH bricht…aber was ist denn
    gebrochen…Seele, Augenlicht…Wahrnehmung des „Selbst“ und „Selber“?…
    der Lebensbasis Erde und ihrer Natur? Ich denke ja. Das „Bezugspotential“
    in Form von Wahrnehmung der Erde, Natur ist „gebrochen“…besser
    „zusammengebrochen“, denn Potential, Spannung, bricht zusammen…
    aus vielfältigen Gründen. Da müßte ein Psychologe…
    Auch das Meer als fließend wahrzunehmen ist ungewöhnlich, irgendwie fremd.
    Meer wogt und das Fließende im Meer, in sich, wird eher als Strömung bezeichnet.
    Endzündliches und Wasserstoff….Wasserstoff ist sehr endzündlich, sollte
    wohl Wasser heißen. Ein Produkt von Wasserstoff und Sauerstoff….oder es hätte
    heißen können…Endzündliches und der Stoff (das)Wasser…war wohl so gemeint:=)
    Ich möchte es nicht weiter „zerpflücken“. Die Botschaft für mich:
    Meine „Seele“ ist krank…
    und als „Schrei, Ruf, Ausdruck in Textform“, dieser „nur Depressionsphase“ hoffentlich, für mich mit unlogischen Vokabeln besetzt. Viellleicht gehört
    das sogar zur Depression, als Erkennungsmerkmal, keine Ahnung.
    Hoffentlich bald wieder „auf der Erde“ mit gesunder Wahrnehmung der „Schöpfungskunst“ Evolution…auch Sauerstoff atmen, wichtig.
    Sauerstoffmangel des Gehirns ist gefährlich und bei ausschließlich
    „innen lebenden“ Künstlern nicht zu unterschätzen.
    „Schöpfung(s)-Wahrnehmung(s)-Verlust“, besonders den des „Erleben“
    ist nicht gut…“Schöpfung-Erleben-Wahrnehmung“ betäubt oder gebrochen?
    Ja…so meine Text-Kunst-Wahrnehmung…

    W.H.

  2. Starrsinn, Beharren…erkennen Sie? Das „Einteilen“ von Gesundheit und
    Krankheit ist eine „graduierte (Ein-)Teilung“…kreisförmig 360%,
    von…bis, ein „dualer Alternierung(s)-Raum“ der die „Dualität“
    der beiden Gegensätze „gesundes „Sein“ und „krankes „Sein“ beinhaltet.
    Fließend alternierend verbunden,graduiert eben.
    Sollte ich Sie verletzt haben mit der Vokabel „krank“, dann setzen Sie
    bitte „verletzte Seele“ an Stelle von „kranke Seele“ ein.
    Tut mir leid, ich werde nicht mehr kommentieren.
    Wenn ich jetzt schreibe: Der Text ist vielleicht aus einer
    „sehr melancholischen Stimmung“ heraus entstanden
    und meine textlich ausgedrückte Wahrnehmung ist vielleicht zu hart…
    und Sie wissen mehr als ich über die Schreiberin, warum haben Sie
    das nicht auch noch geschrieben? Es gibt keinen Grund für mich,
    „Anderes“ nicht zu akzeptieren und mich nicht zu korrigieren,
    wenn es mir „Not-wendig“ erscheint.

    MfG
    W.H.

  3. Vielleicht darf ich eins noch…
    „duale Räume“ besitzen die Fähigkeit über das Integral Zeit
    fließend grad(u)iert zum „Entgegengesetzten“, zum „Revers-Inhalt““ zu gelangen.
    Zum „revers Entgegengesetzten“…z.B. Gesundheit…Krankheit.
    Deshalb gebrauchen wir 2 Begriffe, die die jeweilige Ausgeprägtheit
    dieser Räume.beschreibt. Da diese Räume und damit auch die Begriffe
    der Relativität unterliegen, können wir nur willkürlich den Begriff wählen,
    den wir, der subjektiv wahrgenommenen Ausgeprägtheit entsprechend,
    für gut halten. Ich könnte auch sagen:
    Diese Räume, Dualität(en), können sich fließend-grad(u)iert-reziprok verhalten.
    Das (Unser?) Problem ist die willkürliche Festlegung, die Entscheidung für oder
    gegen den einen oder anderen Begriff, denn letztendlich ist er subjektiv
    gewählt. So wie ich sie verstehe, möchten Sie aber nur einen Begriff;
    weil es ein Raum ist. Tja, in „Gesellschaft“, in „Umgangssprache“,
    ist man gewöhnt beide Begriffe willkürlich zu gebrauchen.
    Meine Wahl hat gekränkt…sorry.

  4. Ehrlich gesagt verstehe ich nicht, woher das Gefühl der Kränkung kommt. Ich habe lediglich eine andere Leseart angeboten, als die Leseart, die Sie beschrieben haben. Ich war und bin weder gekränkt noch wollte ich Sie kränken. Es geht lediglich um Texte und Auslegungen.

  5. Meine Leseart ist „rund“, „Neugierrund“ und „Offenrund“.
    Variabler als Leseart „rundlesen“, 360 Grad, Geist-Stand“punkt“-befreit
    und Geist-voreingenommen, -„verschlossen“-befreit,
    also unbegrenzt neugierig offen, so weit mein Geist zuläßt, ist nicht möglich.
    Meine „Leseart“-antwort hat Sie aber wohl das Gegenteil vermuten,
    auslegen lassen; denn sonst hätten Sie mir keine „andere Leseart“
    angeboten. Sie unterstellen mir, ohne mich zu kennen, die
    Leseart gesund-krank und gut-böse, auf Grund meiner Antwort.
    Und starrsinniges beharren darauf. Mit welcher Leseart haben
    Sie das denn herausgefunden und was veranlaßt Sie diese
    „negativ besetzte“ Leseart, die ein „Vorwurf“ ist, mit „Angebot einer
    anderen Leseart“, zu umschreiben…ich habe lediglich?
    Ist nicht stimmig für mich. Wollen wir dieses, von mir NICHT
    beabsichtigte, unsägliche „Argumente-Ping-Pong“ nicht
    beenden und uns gegenseitig beachten?…einfach unter
    mißverstanden abhaken? Ist mein Vorschlag.
    Man kann auch Aussagen, Auslegungen stehen lassen,
    egal mit welcher Leseart zustande gekommen:=)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s