Die kleine Frau verändert sich

Sie schenkten ihr Farben. Mit denen sollte sie ihr Leben ausmalen. Sie schenkten ihr Zeit, durch die sollte sie hindurch gehen. Sie schenkten ihr Geschichten, die sollte sie auseinandernehmen.

Erst muss man die Geschichten hören, dann kann man sie anzweifeln. Erst muss einer dir Zeit schenken, dann kannst du sie verlieren.

Wie geht das mit der Veränderung, fragt die kleine Frau ihren Spiegel. Erst musst du aushalten, dass für dich alles gleich bleibt, dann musst du zurecht kommen mit dem Blick der anderen.

Die kleine Frau dreht sich um. Die kleine Frau wendet sich ab. Das heißt einer neuen Erfahrung zu.

 

[Wortschau Nr. 22: Der fröhliche Wortberg]

Das erste Mal, dass die kleine Frau gedruckt wurde. Nicht, dass sie jemals daran gezweifelt hätte, aber lange gedauert hat es schon.