Duras, Didion – Zwischenräume

 

Die Duras und ihre Frauen: allen ist gemeinsam, dass sie sich selbst vergessen. Das ist, was mich anzieht. Scheinbar ein vollkommener Gegensatz zu der Art, auf die Joan Didion schreibt; sich ihrer selbst bewusst, immer wieder an die eigenen Grenzen gehend, Selbsterforschung bis über die Grenzen des Erträglichen hinaus.

Und zwischen diesen beiden Polen ich, als Lesende, um Ausgleich bemüht. Halt suchend.

 

4 Gedanken zu “Duras, Didion – Zwischenräume

    1. Fragen sind immer erlaubt. Nur erlaube ich mir vielleicht die eine oder andere nicht zu beantworten. Diese hingegen gerne und sofort: Ich meine damit, dass die Duras (zumindest beim Schreiben) immer die Kontrolle abgegeben hat, das Unbewusste das Ruder übernehmen lassen hat, und so hat sie auch ihre Frauenfiguren gestaltet, als Menschen, die von etwas für sie selbst Undurchschaubarem getrieben wurden, folgenreich, aber nicht (nicht einmal ihr selbst als Autorin) verständlich.

      1. Viele Dank, meine liebe, jetzt verstehe ich es besser! Für mich gehört das Unbewusste mehr als andere zu uns selbst, daher verstand ich das „selbstvergessen“ anders, als die Fähigkeit gänzlich in anderen Charaktere einzutauchen, seine eigene Melodie, Geschichte, Gefühle, Wünsche, Ängste ablegen zu können, so wie ein Schauspieler.
        Nach deiner Definition kann ich das, was ich von Dura gelesen habe nachvollziehen. Es gibt in ihren Geschichte immer das Geheimnis, etwas ungreifbares, Gespenster. Sie ist nicht der freudianische Analytiker, sondern schreibt fast antagonistisch. Sie besteht auf der Undurchschaubarkeit. (Danke für die Erkenntnis, das ist wirklich ein wichtiger Punkt, der mir nicht so klar war!). m

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s