Saša Stanišić – Vor dem Fest

Acht Jahre liegen zwischen Saša Stanišić erstem Roman und diesem. Das Warten hat sich gelohnt.

Advertisements

4 Gedanken zu “Saša Stanišić – Vor dem Fest

  1. Das lese ich auch gerade. Gefällt mir sehr und zwar so ziemlich aus den von dir genannten Gründen. Nur die Neigung des Autors, zu postulieren, nervt mich ein wenig (z.B. relativ am Anfang: „Solche Sätze kann nur ein Fährmann sagen.“), das haben weder er noch das Buch nötig.

    1. Mag sein, Du hast Recht. Ich gebe zu, wenn ich richtig begeistert bin (und von diesem Buch war ich richtig begeistert!) setzt meine Kritikfähigkeit weitesgehend aus. Jedenfalls würde ich mich riesig freuen, wenn er den Buchpreis bekommt.

    1. Das ist wirklich eine schöne Besprechung. Inzwischen habe ich auch überlegt, dass das, was mich nervt, ja nicht eigentlich die Stimme des Autors ist, sondern vielmehr die Stimme seiner Figuren, und dass somit sogar in diesen verallgemeinernden Behauptungen eine Absicht liegen könnte. Und nicht zuletzt hat es natürlich mit mir zu tun, dass mir so etwas immer gleich aufstößt. Wenn einer verallgemeinert und damit zeigen will, er kennt die Welt, aber was er in Wirklichkeit zeigt, ist, dass er sie nicht kennt, weil er sonst differenzieren würde. Passt eigentlich zu Ton und Thema des Buches.
      Ansonsten gefällt es mir ausgesprochen gut. Den Buchpreis gönne ich Stanišić auch. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s