Valeria Luiselli – Falsche Papiere

„[…] vermutlich ist ein Mensch nur in zwei Räumen wirklich zu Hause“,

schreibt Valeria Luiselli in ihrem Essayband „Falsche Papiere“: im Haus der Kindheit und im Grab.“

Zwischen diesen Räumen aber gibt es die Literatur, als Medium der Verwandlung. Womit die Eckpunkte abgesteckt wären, zwischen denen sich Luisellis Essays bewundernswert geistreich bewegen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Valeria Luiselli – Falsche Papiere

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s