Wo die Wünsche Wellen weichen

Wo die Wünsche Wellen weichen - Isla volante
Wo die Wünsche Wellen weichen – Isla volante

Der Blick aufs Meer. Die einzige Landschaft, die zurückblickt, in der die kleine Frau gerade deshalb versinkt. Ein Lied auf den Lippen, gewürzt mit Salz. Salziges Kreidefelsenlied. Das Lied, das nie so weit reist, wie die Augen. Ihre gefalteten Hände, geöffnete, gealterte Hände. Das Meer, das sie schaukelt, dem sie sich willenlos ergibt.