Gerda Taro

Gerda Taro - Miliciananos 1938
Gerda Taro – Miliciananos 1937

Vor zwei Wochen ungefähr gab es in der Zeit eine Serie von Frauenportraits: „Denn du bist nur eine Frau.“ 

Unter anderem durfte ich dort Gerda Taro entdecken, eine Frau, die ungefähr zur selben Zeit wie Lee Miller in den Krieg zog, um dort zu dokumentieren was geschieht, eine die André Friedman zu Robert Capa macht, eine, die immer nah dran ist. Als sie am 01. August 1937 in Paris beerdigt wird, folgen Tausende ihrem Sarg, Louis Aragon und Pablo Neruda führen den Trauerzug an. Und trotzdem ist sie ein paar Jahre später aus den Köpfen der Menschen verschwunden. Kein Nachruhm, wie bei Capa.

1910 als Tochter von aus Ost Gallizien nach Stuttgart emigrierten Eltern geboren, wird sie bereits 1933 von SA Männern verhaftet, alles geht glimpflich ab, aber Taro hat ihre Lektion gelernt und geht nach Paris. Dort lernt sie Andre Friedman kennen, verliebt sich, beginnt zu fotografieren, managt Friedman, dem sie den Namen Robert Capa verpasst, um seine Bilder besser verkaufen zu können.

Als Franco 1936 putscht, machen sich Capa und Taro nach Spanien auf und Taro geht an die Front, immer wieder, bis sie 1937 bei einem Gefecht umkommt.

Viele ihrer Bilder sind unter Capas Namen erschienen, erst 2007 wurden ca. 800 Negative Taros in Mexiko City gefunden und führten zu einer Neuauflage der bereits vor 20 Jahren erschienen Biografie Gerda Taros von Irme Schaber.

Advertisements

3 Gedanken zu “Gerda Taro

  1. Das waren wirklich spannende Geschichten in der „Zeit“ .Beeindruckend fand ich auch den Satz unter der Geschichte der Champagner-Dame((Name vergessen), dass Frauen früher vielleicht in einigen Fällen wesentlichgemanzipierter waren als heute…,.Darüber denke ich immer noch nach.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s