Die inszenierte Fotografie

Erzählerische Leere, Film-Stills, Puppen und die Bilder, die wir uns von der Wirklichkeit machen. Ein kurzer Film über die inszenierte Fotografie.

9 Gedanken zu “Die inszenierte Fotografie

      1. Mir fehlen detaillierte Informationen darüber, wieviele Folgen es zu dieser Serie gibt (Ich bin eher ZufallsTVler), ich selbst habe etwa fünf bis acht Sendungen gesehen. Und alle sind empfehlenswert. Manche sind wohl ebenfalls bei juhtjuhp hochgeladen.
        Nun wirds finster

  1. Sehr faszinierend! Ein paar neue Namen waren auch dabei. Jeff Wall zum Beispiel, der sich in seiner Arbeit auch von Roman inspirieren lässt, wie ich gerade gelesen habe. Die Sorgfalt seiner Inszenierungen ist wirklich bestechend.

  2. Vielen Dank, liebe Mützenfalterin! Auch wenn ich bereits einige Beiträge dieser Serie gesehen habe: diesen kannte ich nicht! Ich könnte dort stundenlang reinschauen, zum einen, weil diese Filme äußerst ästhetisch und ansprechend gestaltet sind, vor allem aber auch, weil sie immer höchst informativ sind: die Geschichte der Fotographie, Techniken, Motivwahl … alles kommt sehr ausgewogen zur Sprache.
    Allerdings hatte ich diese Serie aus den Augen verloren. Ich weiß gar nicht mehr, wann ich sie entdeckt habe. Daher herzlichen Dank für Erinnerung daran!!
    Liebe Grüße, mb

Schreibe eine Antwort zu muetzenfalterin Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s