07. Dezember

Mit einfältigen Listen die Tage pudern.

 

Die Masken und Fratzen über dem, was irgendwo völlig ungeborgen, liegt.

 

Bereit, sich zu verflüchtigen. Bereit, sich zu entfalten.

 

2 Gedanken zu “07. Dezember

  1. tage pudern: was für ein bild! es klingt für mich nach aktivismus um des tuns willen. oder nach schönreden. ob du das gemeint hast. schön, wie du meine phantasie anregst.

    mit dem zweiten satz triffst du mein herz: ja, genau. so viel ablenkung ist da, bei mir, bei andern, nur damit wir nicht zugeben müssen, wie unsicher und ungeborgen wir alle uns im grunde der dinge wirklich fühlen.

    zum letzen: ja, beides sehr nahe beieinander. vielleicht sogar das gleiche – von hinten und von vorn? das muss ich noch brüten …

    danke für die inputs!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s