Auswendig

Auswendig - Isla volante
Auswendig – Isla volante

Das Meer, das wusste ich, kannte mich auswendig. Wusste alles von mir. Wie schnell ich meine Arme bewegen konnte, wie lange die Luft anhalten, welche Wellen mir Spaß machten und welche ich fürchtete.

Kann man jemandem vertrauen, der einen auswendig kennt, den nichts mehr überraschen kann? Und, wichtiger noch, denn ich hatte mich in einen Mann aus den Bergen verliebt, konnte man so ein Element verlassen?

Wie immer schwieg das Meer zu meinen Fragen mit seiner unbarmherzigen Durchsichtigkeit.

Werbeanzeigen

6 Gedanken zu “Auswendig

  1. Auswendig…, kaum las ich den Titel, dachte ich „auswändig“. Vielleicht weil man aufwendig neuerdings auch mit ä schreiben kann oder soll.

    Auswändig… Das Meer kennt mich nur auswändig. Es weiß nicht, wie ich inwändig bin, hinter den Mauern, also weiß es fast nichts von mir.
    Es kennt mich nur, wenn es sich glatt zeigt, wenn es ein Rotewelt-Meer ist, ohne Gischt und hohe Wellen, die mir den Boden unter den Füßen wegziehen können, die mich die Orientierung verlieren lassen, die ich fürchte. Es weiß nur, wie ich bin, wenn ich dem Abendrot entgegenschwimme.
    Das Meer kennt mich nicht auswendig-inwendig, es kennt mich nur auswändig. Vielleicht bin ich ihm deshalb immer wieder für Überraschungen gut, so wie das Meer für mich. Ganz vertrauen kann ich ihm nicht, deshalb. Doch vielleicht ist das gut so. Es hindert mich daran, dieses Element zu verlassen. Stelle ich dem Meer Fragen, schweigt es wie immer mit seiner geheimnisumwitterten Undurchsichtigkeit und verweigert mir den Grund.

    Ich hoffe, du nimmst mir die Worte, die dein Gedicht bei mir ausgelöst hat, nicht übel, Mützenfalterin!

  2. ich beneide die menschen
    die am meer leben
    sie sind so nahe an ihrem ursprung
    aus dem meer geboren
    dem meer zurückgegeben
    und diese totale durchsichtigkeit
    die nichts durchscheinen lässt
    dem meer sich anvertrauen können
    und ihm doch nicht bis ins letzte vertrauen
    das ist ein grosses geschenk
    das ich vermisse
    es grüsst
    rosadora

Schreibe eine Antwort zu Frau Blau Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s