Radieren

Um nicht sich selbst ändern zu müssen, ändert sie alles um sich herum. Ihre Sätze werden kürzer, ihr Atem immer länger. Sie verschreibt sich, weil sie es genießt, zu radieren.
Die Zeit schreitet voran. Sie geht darüber hinweg.
Die einundfünfzigjährige Haut in der dreißigjährigen Lederjacke.

Advertisements

18 Gedanken zu “Radieren

  1. hihihihi — ich dachte natürlich sofort an die Drucktechnik: Radieren!
    Radieren kommt vom lateinischen radere = [1] glatt schaben: [2] scheren: [3] kratzen: [4] essen. [bearbeiten].

  2. Jetzt kann ich gleich zurückgeben, was Du bei mir als Kommentar hinterlassen hast: Das spricht mich sehr an.
    Eine ganze Geschichte in wenigen prägnanten Sätzen.

      1. jaa, hab ich sogar schon mal … (irgendwo in den tiefen meines laptops schläft die sicher noch irgendwo …) 🙂

        wobei, ein radiergummi ist viel poetischer …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s