Bahnhof Bielefeld

Hauptbahnhof Bielefeld
Hauptbahnhof Bielefeld

Ankommen, abreisen, unterwegs sein.

Mit dem Körper. Aber auch mit den Gedanken.

Drüben bei Postkultur läuft eine interessante Diskussion über das Lesen und Schreiben von Gedichten, über die Möglichkeit von Verstehen und Bildung, und wie das alles zusammenhängt.

Und in diesem Zusammenhang wiederum, wies Jan Kuhlbrodt auf ein außerordentliches Gedicht von Ben Lerner hin, übersetzt von Steffen Popp und nachzulesen in der neuen Edit.

Intention draws a bold, black line across an otherwise white field“… setzt dieses Gedicht an und tritt damit eine ganze Lawine von Gedanken, Beobachtungen und Fragen los. Weil Gedichte auch das sind; Reisen in eine offene Landschaft, im besten Fall nicht, um irgendwo anzukommen, sondern um die Reise zu genießen und sich überraschen zu lassen, wo man schließlich ankommen wird.

Werbeanzeigen