Seton Smith

Seton Smith (geb. 1955) bezieht sich unmittelbarer auf das Werk ihres Vaters. Sie begann sehr früh, die Architektur ihres Vaters zu fotografieren, woraus die Leitmotive von Häusern, Korridoren, Fenstern entstanden.

Ihre Bilder haben etwas Geheimnisvolles, dem man nicht auf die Spur kommt.

Seton Smith, Houses, 2006, Kunsthalle Bielefeld November 2012

5 Gedanken zu “Seton Smith

  1. Häuser, Gänge, Fenster, Türen sind für mich Symbole der Seelenlandschaft, auch ich fotografiere sie gerne, wenn sie etwas in mir anklingen lassen, was dann aber vielleicht für den, die BetrachterIn nicht nachvollziehbar ist.

    herzlich grüßt dich Fleißige
    Ulli – Frau Blau

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s