Wasser

Wir sind nur Wellen.

Wir wissen nichts vom Wasser

(Keith Waldrop)

Werbeanzeigen

8 Gedanken zu “Wasser

  1. Das Wort „Wasser“ erinnert mich schmerzhaft spontan an den noch unausgeschriebenen Post über D.F.Wallace‘ „This is water“. Ich habe einfach den Zeitpunkt verpasst. Und nun scheint es zu spät zu sein. Gedanklich bin ich jedenfalls momentan nicht in der Lage, einen solchen Text zu rezensieren bzw. angemessen zu würdigen. Es tut mir Leid.

    Jedenfalls sind Keith W.s Worte sind in ihrer virtuosen Einfachheit nicht zu überbieten.

    1. und es gibt ungeheuer viele solcher „virtuos einfachen“ wie du es nennst, Sätze, bei Keith Waldrop. Ein ganz großer Dichter, der viel zu wenig bekannt ist bei uns.
      Jan Kuhlbrodt hat auf seinem Blog Postkultur einiges von ihm übersetzt und dort steht auch ein Link, unter dem man viele seiner Gedichte nachlesen kann.
      Manchmal ist es die beste Würdigung, Texte einfach nur ganz tief in sich eindringen zu lassen und selbst sprachlos zurückzubleiben. Bei Keith Waldrop geht es mir so.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s