Kiki Smith

Kiki Smith Rapture

Ich lebte jahrelang in der Haut eines Wolfes. Es ging mir nicht schlecht. Ich profitierte von seiner Stärke, dem Schrecken, den er unwillkürlich, allein durch seine Gestalt auslöste. Ich weiß nicht, wovon er profitierte, was ihn veranlasst hatte, diese Verbindung mit mir einzugehen. Vielleicht war er sich selbst leid. Vielleicht wollte er nichts mehr, als sich an jemanden zu verlieren. So verleibte er sich mich ein und wehrte sich nicht dagegen, dass ich ihn nach und nach aufsog, absorbierte, bis ich so groß und kräftig wurde, dass der Platz nicht mehr für zwei genügte.

Ich würde die Sprünge durch den Wald vermissen, sein gesträubtes Fell, wenn er Geräusche wahrnahm, lange bevor sie an mein Ohr drangen. Den Blutrausch, wenn er einem Opfer nachjagte.

Als sein Bauch allein durch meinen Willen aufbrach und ich der Hülle, die lange Zeit meine Heimat gewesen war entstieg, warf ich keinen Blick zurück.

 

Advertisements

10 Gedanken zu “Kiki Smith

  1. der text ist aber von dir, gell? von wem auch immer: ich habe regelrecht gänsehaut bekommen, weil ich diese metamorphose ganz deutlich als leserin mitgefühlt habe. sehr stark geschrieben, finde ich.

    liebgrüß, soso

  2. Du weisst es ja : ich liebe Deine Art,mit Worten umzugehen..wieder unglaublich starke und intensive Worte! Wunderbar,zu welchen Zeilen,diese Skulptur Dich inspiriert hat!
    LG,Laura

    1. Vielen Dank, Ute. Ich finde es immer ganz wunderbar, wenn mir Bilder ihre Geschichte erzählen, deswegen finde ich auch euer Projekt so interessant, das den umgekehrten Weg geht, und die Worte, die Geschichte in Bilder übersetzt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s