Winterreise

Die Winterreise ist ein Zyklus, der mich nicht loslässt.

Gedichtet von Wilhelm Müller, der die Vertonung durch Schubert nicht mehr erleben sollte, in unzähligen Adaptionen bearbeitet, hat mich der Film „Die Winterreise“ von Hans Steinbichler mit Josef Bierbichler fasziniert, was beinahe ganz allein Bierbichler geschafft hat, der selbst ein Lied aus der Winterreise singt.

Der Leiermann macht mir jedes Mal Gänsehaut. Und obwohl Fischer-Dieskau der größte Sänger sein mag, packt mich Bierbichlers Interpretation fast noch mehr.

18 Gedanken zu “Winterreise

  1. Das Brüchige, Zitternde in Bierbichlers Stimme passt so gut zum Inhalt des Liedes. Aber grundsätzlich mag ich Fischer-Dieskaus (! ;-)) Interpretationen sehr, er hatte eine große Wärme in seiner Stimme.

  2. Danke für das aufmerksame Lesen, Iris. Ich habe es berichtigt! ;-).
    Fischer!- Dieskaus ist ein großartiger Sänger, aber es ist vermutlich genau das, was Du schreibst, dieses Brüchige und Zitternde, auch irgendwie naive, das Bierbichlers Interpretation besonders macht. Ich finde ohnehin, dass er ein ganz wunderbarer Schauspieler ist. Kennst Du den Film die Winterreise?

    1. (Wenn Du jetzt noch das Genitiv-s am Ende des Namens weglässt, stimmt es ganz und gar. 😉 Sorry für meine Hartnäckigkeit.)
      Den Film habe ich noch nicht gesehen, hab aber durch diese kurze Szene Lust drauf bekommen und ihn mir spontan bestellt.

  3. Beide Versionen haben etwas. Wobei sicherlich Bierbichlers Vortrag aufgrund der Einbettung in eine filmische Rahmenhandlung einer vielleicht anderen Intention folgt und von daher auch dieses Brüchig-verletzliche mehr betonen mag.
    Naja, ich bin -was klassische Musik betrifft-, auf mein fehlerhaft un:absolutes Gehör angewiesen. Was Schubert betrifft, habe ich seit ein paar Monaten die Lieder von Anna Prohaska im Ohr, besonders „Des Fischers Liebesglück“, das wie ich finde, auch visuell sehr gut inszeniert wurde:

    [zu deinem DFW:Post „Das hier ist Wasser“ haben mich die verschiedenen Auslegungen in den Kommentaren durchaus gereizt, ebenfalls eine Anmerkung zu hinterlassen (die sich jedoch mit den vorangegangenen Interpretationen weitestgehend gedeckt hätte), aber nun bin ich „über die Zeit“ hinaus.]

    Lg
    Frank

    1. Danke für das eingebettete Video. Was ich bei Fischer-Dieskau bewundere und genieße, ist die Klarheit mit der er singt, man versteht wirklich jedes Wort, in dem von dir eingestellten Stück fällt das schon deutlich schwerer. Ich habe vermutlich noch weniger Ahnung als Du von klassischer Musik. Aber wenn ich die Winterreise höre, bekomme ich immer wieder Gänsehaut. Als ich sie das erste Mal gehört habe, war das wirklich ein Erlebnis, was ich kaum beschreiben kann, mir fallen nur so ausgelutschte Worte wie: ich war tief ergriffen, dazu ein.
      Schade, dass Du beim Wasser „über die Zeit hinaus“ bist, mich hätte interessiert, was Du dazu denkst. [Irgendwie geht alles überall zu schnell, und anderes viel zu langsam].
      Danke für Deinen Kommentar

  4. midden im schritt verlass ich die bühne
    wer die kunst erlebt
    mit oder nichten find ich gut das du da auch mal einen blick hast geworfen
    nur
    was haben diese hochbelesenen ,studierten gemein
    sie benutzen worte
    und da lauert die gefahr
    mach es aber red nich

    mit gespältener zunge.

      1. wo ist denn da bitte der unterschied

        von oben nach unten oder andersrum ..
        ich bitte dich diesen gewagten gedanken zu überleben
        mfg kurt

  5. erst das gefühlte beerdigt sein
    im sinne der blumen
    den tag abwarten
    um denn mitt der den blumen da so

    begraben..
    wo sonnst

  6. In Zusammenhang mit dem/einem Film (den ich nicht kenne) scheint mir Bierbichlers Interpretion auch gelungen (ich mag Bierbichler sehr), ansonsten finde ich Fischer-Dieskau einfach wunderbar.

    Danke auch für deinen Link, midlivelover, bin ganz verzückt über die Prohaska und das Video!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s