Winterreise

Die Winterreise ist ein Zyklus, der mich nicht loslässt.

Gedichtet von Wilhelm Müller, der die Vertonung durch Schubert nicht mehr erleben sollte, in unzähligen Adaptionen bearbeitet, hat mich der Film „Die Winterreise“ von Hans Steinbichler mit Josef Bierbichler fasziniert, was beinahe ganz allein Bierbichler geschafft hat, der selbst ein Lied aus der Winterreise singt.

Der Leiermann macht mir jedes Mal Gänsehaut. Und obwohl Fischer-Dieskau der größte Sänger sein mag, packt mich Bierbichlers Interpretation fast noch mehr.

Vierzehnter Brief

Lieber Nes,

Heute ist Sonntag

Der Himmel

wie Himmel im allgemeinen

scheint alles zu wissen

Der Himmel ist grau

Ich aber stehe am Hafen

Ich stehe allein

Kein Schiff das ausläuft

Und aus den welken Zimmern

dringt dieser Gesang

Die Einsamkeit hinter den Worten

Nur wer das aushält

spricht sie nicht aus

Und das macht mir Angst

Dass du ein Teil einer Vergangenheit bist

die du nicht kennst.

aus dem Zyklus: Die Nes Briefe