Annegret Soltau

Mein zentrales Anliegen ist, körperliche Prozesse in meine Arbeit einzubeziehen und mich selbst zum Modell zu nehmen, weil ich mit mir am weitesten gehen kann.

Annegret Soltau

Annegret Soltau, Selbst, 1975, Bildquelle

8 Gedanken zu “Annegret Soltau

  1. Von dem, was ich von ihr kenne, ist mir dieses hier noch das Liebste. Ihre anderen Werke gefallen mir oft nicht. Sie misshandelt mir zu sehr Gesichter. Die Aussage geht {für mich} unter ihrer ganz speziellen Gewaltform unter.

    Wie findest du ihre Werke?

  2. Du hast Recht, Sherry, schön sind die wenigstens Sachen, die Annegret Soltau macht. Was mich fasziniert, ist die Tatsache, dass sie sich mit sich mit dem Eingebundensein in Zusammenhänge befasst und wie konsequent sie das tut. Und dass hier die Sache mit den Fäden wieder auftaucht. Ich habe sie erst Sonntag Abend entdeckt und seitdem lese ich alles, was ich unter die Finger bekomme über sie.

  3. ich hatte spontan sehr ambivalente gefühle beim betrachten dieses porträts. die leuchtenden augen und das zitat wollen so gar nicht zum eindruck des eingesperrt- und eingesponnenseins passen. und doch spricht es mich an.
    was du uns aber auch immer alles an entdeckungen zeigst! danke!

  4. Die Werke von Annegret Soltau sind uns bekannt und vertraut, da sie ja auch hier in Darmstadt lebt und arbeitet. Zu ihren Arbeiten, die In den siebziger Jahren entstanden sind, zu denen wohl dieses Foto auch gehört, können wir einen guten Zugang finden. Sie ist insgesamt radikaler geworden, manchen Arbeiten tut das sicher gut, vielleicht aber nicht allen.

  5. Ich bin noch dabei sie zu entdecken. Ganz vorschnell habe ich dieses Bild hier eingestellt. Mich fasziniert allerdings gerade ihre Radikalität und Beharrlichkeit mit der sie ihr Thema bearbeitet.
    Allerdings habe ich keine Ahnung wie das alles im direkten Vis a vis wirkt. Zu radikal scheint sie ja auch einigen Kuratoren zu sein, ich habe gelesen, letztes Jahr wurden Installationen von ihr verhüllt.

  6. Vor einigen Jahren sah ich eine Werkschau von Annegret Soltau in Darmstadt. Sie hat mich tief und nachhaltig beeindruckt. Damals gab es zur Ausstellung auch einen sehr guten Katalog, den ich dir empfehlen möchte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s