8 Gedanken zu “Gerhard Falkner

  1. Ich hoffe, ich mache mich nicht völlig unbeliebt, wenn ich jetzt sage, ich mag’s ü-ber-haupt-nicht. Mit Stimme sogar noch weniger. Seltsam, weil so richtig schlecht finde ich selten etwas {aber dafür auch so richtig gut}.

  2. Ja, die sind wunderbar diese Pergamon Gedichte, oder?
    Was das andere Gedicht betrifft, wundert es mich ganz und gar nicht, dass es Dir nicht gefällt, und ich kann das sogar nachvollziehen, aber dennoch ist es eines meiner Lieblingsgedichte, weil es aussagt, was einen Dichter ausmacht, weil es von einer bestimmten Art und Weise sich in der Welt der Sprache zu bewegen spricht und außerdem musste das hier und jetzt sein, weil ich allerorten lesen muss, wie Dichter sich und ihre polititische Haltung definieren in Bezug auf das „Gedicht“ von Grass.

    1. Ja, das kann ich verstehen. Ich mochte dieses Gedicht nicht, weil es kalt auf mich wirkt, und die Art, wie er es vorgelesen hat, hat mich nicht erreicht. Aber das Pergamongedicht hat mich wirklich entführt, es war fantastisch und groß. Ich möchte mir die anderen noch anhören, in Ruhe.

      Bei Grass geht’s mir weniger um die Qualität seines Gedichtes – natürlich ist es kein Gutes. Bei dieser Sache geht es mir nicht um das künstlerische Produkt. Übrigens hat er jetzt ein Einreiseverbot von Israel bekommen. Finde ich gut, das zieht die Reaktion der Medien noch einmal heftig ins Lächerliche. Besser konnte es nicht kommen.

  3. Nein bei Grass ging es [will man ihm Glauben schenken] um die „Sache“, um die Atommacht Israel, nur verstehe ich bis heute nicht, warum er, wenn es „um die Sache“ ging, ein „Gedicht“ schreibt (wäre es ein solches, ohne Anführungszeichen, hätte es eine ganz selbstverständliche Berechtigung, so aber wäre ein Kommentar, ein offener Brief doch sehr viel angemessener gewesen. Oder ist Deutschland neuerdings ein Land, das in erster Linie den Dichtern Gehör schenkt und sich vorwiegend von Lyrik erreichen lässt? Es geht längst nicht mehr um die Qualität von „Gedichten“, nicht einmal um die Qualität der Aussage an sich, es geht darum, dass – wieder einmal! – eine sachliche Ausseinandersetzung nicht möglich ist und ich bin es auch langsam müde. Was mich viel mehr berührt hat, und worüber ich viel lieber in den Medien gelesen hätte, war diese Aktion auf FB, die Du auch auf Deinen Blog publik gemacht hast.

  4. Ich glaube, Grass hat es als Gedicht verpackt, um die Wirkung seiner Worte zu mildern. Er muss geahnt haben, was geschieht, wenn er, als irgendwie „moralische Instanz“ ein Gedicht gegen Israels aggressive Drohgebärden schreibt. Vielleicht hatte er die Hoffnung, so unter dem Deckmantel der künstlerischen Freiheit davon zu kommen und die Reaktionen gegen seine Person etwas abzumilder, ohne aber verschwiegen zu haben, was er sagen wollte. Ich muss dazu sagen, dass es ein Risiko ist, am Ende der Lebenstage die Gefahr einzugehen, mit einem schlechten Ruf zu sterben. Immerhin will man der Welt ja etwas Gutes hinterlassen. {Für diesen Schritt respektiere ich ihn, weil andere ihn auch nicht gegangen sind}. Im Interview, das ich von ihm gesehen habe, war ich ganz erstaunt darüber, wie viel Detailwissen er über das Thema hatte, welches, das die meisten hier nicht haben und nur haben können, wenn sie sich außerhalb der deutschen Medien weitere Informationen einholen.

    Ich hätte auch viel lieber über die Israel ❤ Iran {und umgekehrt} geschrieben, halte aber die Reaktionen in Deutschland zu dem Grassgedicht für unglaublich wichtig und für einen Katalysator unserer Einstellungsbeobachtung.

    Die Israel ❤ Iran Aktion ist mir sehr ans Herz gewachsen, die Menschen {Iraner wie Israelis} schicken sich im Moment Videobotschaften, also geht es weiter. Heute ist ein total tolles Flyer entstanden, das ich dir nicht vorenthalten möchte, ich verlinke es aber nur und bette es nicht in das Kommentarfeld ein, weil ich deine schöne Seite mit diesen Politikern nicht verunstalten will: http://j14.org.il/wp-content/uploads/2012/03/iran.jpg

    {Jetzt habe ich wieder viel zu viel geschrieben}

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s