Hoffnungen (automatisch)

Wir sammeln Verluste, tragen sie auf Karten ein, die unsere Wege vorgezeichnen. Warm haben wir es unter den Decken unserer kurzsichtigen Denkungsart. Globalisierte Verlierer, die sich immer wieder antäuschen lassen, ein Eindruck, ein Abdruck, ein Glanzpapier. Das Engagement und die bessere Welt nur einen Klick entfernt, endlich sind wir dabei. Bewegen und lassen uns bewegen, empören uns und kämpfen für eine bessere Welt, ohne dass es uns mehr kostet als einen Knopfdruck und ein bisschen Zeit. Weit oben am Himmel fliegen Hummeln. Hornissen fliegen aus Frau Sextons Mund. Eva nimmt Adam an die Hand und sagt: heute abend essen wir Fisch. Obst sagt man, sei ungesund, wie die Erkenntnis. Wer bleibt, verliert die Übersicht, wer geht nur die Aussicht (d.h. die Vorstellung vom stillstehenden Verlauf). Hoffnungen sind ausverkauft.