Ignoranz z.B.

Ist das Zufall oder nur konsequent, dass nach dem Beitrag über das Schicksal als Antwort im folgenden Beitrag über Zeitung lesen, NixZen mit folgenden sehr interessanten Link zur Ignoranz geschickt hat?

Das Verweigern eines Nachdenkens über die Zusammenhänge kann schicksalhaft werden.

Später mehr dazu, jetzt gilt es die Gunst des Schicksals zu nutzen, die uns einen derartigen grandiosen Herbst beschert hat, und das tut man besser in der realen als in der virtuellen Welt.

Ignoranz also: Und mit dem letzen Satz habe ich es auch getan; die Welt geteilt, in die „wahre, richtige, echte“ Welt und die „falsche, minderwertige, nur scheinbare“ des Netzes. Als wären es zwei Welten und nicht nur zwei Arten miteinander zu kommunizieren, in ein und derselben Welt.

Klar sind wir alle ignorant. Aber es ist auch ignorant, uns diese Ignoranz vorzuwerfen, und die Gründe „einfach“ in den Medien zu suchen.

Wir zählen nicht stichhaltig, wenn wir vom Leben reden. Ich selbst bin zu klein und zu dünnhäutig für diese Art von Anfechtungen. Den Zweifel großer Denker kann ich mir nicht leisten. Ich verweigere jegliche Aussage und kreuze meine Blicke mit denen der anderen.

Später entlasse ich meinen Blick aus dem Fenster.

 

8 Gedanken zu “Ignoranz z.B.

  1. Dann bin ich so ganz und gar mit Leib und Seele ignorant. Was zum Beispiel das Web vs. Welt angeht, das teile ich mit Leidenschaft in zwei Teile. Das hier macht uns körperlos. Geruchlos und irgendwie auch seelenlos. Der Geist ist dominant, keine Frage. Dominanter als hier ist er in keiner anderen Welt. Aber der Körper und auch ein wenig die Seele- man sehe mir diese Trinität bitte nach-sind ausgeschaltet. So als wären wir körperlos. Und ich habe Angst, dass ich mich hier verliere, in meinem Geist. In deinem. In Sherry. In der Nähe, die ortlos scheint. Was will ich eigentlich sagen? Nun- es sind [für mich] nicht nur einfach zwei verschiedene Wege der Kommunikation. Was genau ist aber, das kann ich nicht sagen.

    1. Kannst du meinen Kommentar hier bitte radieren? Er ging ziemlich am Thema vorbei. Den Artikel habe ich gerade gelesen. Und er bringt mich zum Nachdenken.

      1. Kommt mir bekannt vor, dass man eine spontane Reaktion später irgendwie zurücknehmen möchte, und ich mache das natürlich, wenn du es willst, andererseits finde ich deine erste Reaktion nicht verkehrt, auch wenn sie durch den Artikel in Frage gestellt wird.
        Denn, was du da schreibst, ist trotz allem war. Ein Aspekt dieser Art von Kommunikation, der in dem Artikel eben nicht angesprochen wurde, weil überhaupt ein Thema in diesem Bericht vollkommen ausgespart worden ist, der Bereich der Emotionalität.
        Also ich würde ihn gerne stehen lassen, deinen Beitrag, aber wenn du jetzt immer noch möchtest, dass ich ihn radiere, mach ich das.

  2. rs ist ,mag , und ist natürlich eine Breitseite aus dem oma ópamantel zur vorderden linkenken haken box tür, der redet laut und es klingelr zur ersten runde…..luft zum revue
    son ka<ck hahen am kinn..sah das ende und alle pfeiffen

    ja ich bin eine niete ,buh,ich will ja keinen umbringen,buuuhhu..
    die wand aus seidenen tüchern
    die nachtigall
    leg mal was auf tante..

    ,

  3. auf die bretter meinte ich wohl,(kyptographisch).

    zum weiterspinnen nur bis zum komma summ lauder,
    trotz einer vielzahl schlauer blogger und blondinen scheint die krypta eher schwach beleuchtet
    die civilcourage auch
    und was ich nie verstehe ,das geschwätz der anderen
    gerade das individium
    seine eigene meinung haben und denn mit kopfhörern in die u-bahn oder durchs leben
    auf eigene gefahr
    das doch modern
    genauso wie gestern.

    war das auch blöd genug?
    mfg kurt

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s