1977

Jimmy Carter wird Präsident der USA. Die RAF ermordet Bubak, Ponto und Schleyer. Eine Großfahndung nach den führenden Terroristen setzt ein. In Prag gründen Regimegegner die Charta 77 zur Wahrung der Menschenrechte. Die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft nimmt ihre Arbeit auf.

Das Kind schreibt Tagebuch und Geschichten, die seine Freundinnen zum Weinen bringen.

Die erste Ausgabe von „Emma“ erscheint. Die Gruppe 47 löst sich auf. Palästinensische Terroristen entführen die Landshut. Wehrpflichtige dürfen jetzt ohne Gewissensprüfung zwischen Wehrdienst und Zivildienst wählen. Amnesty International erhält den Friedensnobelpreis.

Im Kino läuft Saturday Night Fever mit John Travolta. Ernst Bloch, Bing Crosby und Elvis Presley sterben.

 

Werbeanzeigen

1976

In Spanien leitet König Juan Carlos einen umfassenden Demokratisierungsprozess ein. Adolfo Suarez wird Ministerpräsident. Die Gurtpflicht wird eingeführt. Ulrike Meinhof erhängt sich. Wolf Biermann wird ausgewiesen.

Das Kind muss die Geburtstagsfeier der Mutter selbst ausrichten, weil die Mutter zu betrunken ist. Diese Scham wird es nie vergessen.

Ostberlin eröffnet den Palast der Republik. Die USA führen die Todesstrafe wieder ein. Steve Jobs und Steve Wozniak gründen die Firma Apple. Die erste Ausgabe von El País erscheint. Im Radio läuft Dancing Queen von Abba. Saul Bellow bekommt den Literaturnobelpreis. Im Kino läuft Asterix erobert Rom. Max Ernst stirbt in Paris.

Automatisch Schreiben im Wartezimmer (25.10.)

Wenn der Tag aber eine Frau ist. Auferstanden aus Ruinen. Wer flüstert, der lügt. Aber beständig. Glauben ist, worauf die Welt aufbaut. Ein Kind, ein Raum, ein Blick. Und wie immer wieder alles ganz anders ist. (anders als was?) Im Hintergrund – geflüstert – die Nachrichten. Diejenigen, die danach richten, sich vergeblich wieder aufrichten. Was ist der Unterschied zwischen Vergeblichkeit und Vergänglichkeit? (im Hintergrund ein Springbrunnen, im Hintergrund: ein Wunsch).

Der kleine alte Mann mit den überaus wachen, neugierigen Augen mir gegenüber. Im Wartezimmer mit fremden (automatischen) Flüstergeräuschen und Zimmerspringbrunnen. Ein verkümmerter kleiner Baum vor dem Fenster. Geräusche der Straßenbahn.

1975

Im Libanon beginnt ein grausamer Bürgerkrieg. Die KSZE endet mit der Unterzeichnung der Schlussakte von Helsinki. Der spanische Caudillo Francisco Franco stirbt, unter König Juan Carlos wird die Monarchie wiedereingeführt.

Das Kind hat immer häufiger das Gefühl, dass mit ihm etwas nicht stimmt.

Ab dem ersten Januar ist man in der Bundesrepublik bereits mit 18 Jahren volljährig. Reform des § 218. Phom Penh wird von der Roten Khmer eingenommen. Bill Gates und Paul Allen gründen die Firma Microsoft. Der Assuan Staudamm in Ägypten wird gebaut. Passolini wird tot am Strand von Ostia gefunden.

Im Kino läuft Taxi Driver. Niki Lauda gewinnt die Formel Eins.

 

1974

Großbritannien entlässst Grenada in die Unabhängigkeit. Nelkenrevolution in Portugal. Willy Brandt tritt zurück. Die sozialliberale Koalition wird unter Helmut Schmidt fortgesetzt. Richard Nixon tritt als Folge der Watergate Affäre zurück. Deutschland gewinnt die Fußballweltmeisterschaft. RAF Häftlinge beginnen einen Hungerstreik. Die anhaltende Ölkrise macht das Ende des Wirtschaftswunders unübersehbar.

Das Kind wächst und wächst und zieht sich mit jedem Millimeter in die Welt der Buchstaben zurück.

Im Fernsehen läuft Wickie und die starken Männer. Der Iran kauft Anteile an den Krupp Werken. Auf der Nürnberger Spielwarenmesse hat Playmobil seinen ersten Auftritt. Anne Sexton zieht den Pelzmantel ihrer Mutter an, um zu sterben.

1972

In bundesdeutschen Küchen feiern die Prilblumen ihren unaufhaltsamen Einzug

China tritt als ständiges Mitglied des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen an die Stelle Taiwans. USA und Sowjetunion einigen sich mit den SALT I-Abkommen auf eine Beschränkung strategischer Waffen. Watergate Affäre und Vietnamkrieg bestimmen die US-amerikanische Innenpolitik.

Das Kind wird am Tag seiner Einschulung mit Schultüte und Dirndel am Grabstein des Vaters fotografiert.

Bundesrepublik und DDR unterzeichnen den Grundlagenvertrag. Charly Chaplin erhält den Ehrenoskar. Bei der Olympiade in München werden elf Athelten des israelischen Teams von der palästinensischen Terrororganisation „Schwarzer September“ als Geiseln genommen. Die Geiselnahme endet mit einer gescheiterten Geiselbefreiung auf dem Flugplatz Fürstenfeldbruck, bei der alle Geiseln, fünf Terroristen und ein Polizist sterben.

1970

Seit Anfang des Jahres erhalten auch Arbeiter eine Lohnfortzahlung im Krankheitsfall. Eine achtköpfige Familie flieht über die zugefrorene Elbe aus der DDR nach Niedersachsen.

Die RAF befreit Andreas Baader aus der Haft. Salvador Allende wird Chiles Präsident.

Das Kind geht mit seiner Laterne. Aber keines der anderen Kinder geht mit ihm. 

Martha Rosler arbeitet an ihrer Collagen Serie „Bringing the War home“. Willy Brandt fällt in Warschau auf die Knie.

Die Beatles veröffentlichen ihr letztes Album „Let it be.“

Jimi Hendrix stirbt. Michel Foucault hält seine Antrittsvorlesung am Collège de France.

Erdbeben in Nord-Chile, Peru, der Türkei und China fordern mehrere Zehntausend Tote.

Martha Rosler - Bringing the war home

1969

Mondlandung

Karl Jaspers stirbt in Basel, Rudi Dutschke erholt sich im Ausland.
Das Kind wächst heran. Die Umgebung schweigt.
Die erste bemannte Mondlandung wird live im Fernsehen übertragen. Bielefeld bekommt eine Universität.
Eine Gesetzesänderung bewirkt, dass zum ersten Mal seit 1532 gleichgeschlechtliche Liebe unter Männern nicht länger strafbar ist.
Willy Brandt wird Bundeskanzler.
Der Literaturnobelpreis wird an Samuel Beckett verliehen. Im Kino laufen „Spiel mir das Lied vom Tod“ und „Easy Rider“. Pelé schießt sein tausendstes Tor.
In Banja Luka werden 64.000 Menschen obdachlos, zwanzig sterben. Verantwortlich dafür ist ein Beben der Stärke 6,4.
Heintje führt die Hitparadenlisten an, dicht gefolgt von den Beatles.