Fang Lijun

Fang Lijun wurde 1963 in Hebei (China) geboren.

1968 musste der 5jährige mitansehen, wie sein Großvater im Rahmen der Kulturrevolution öffentlich gedemütigt wurde. Um Fang zu schützen, organisierte der Vater privaten Malunterricht für seinen Sohn. Wenig später wurde Fang in das Heimatdorf seines Großvaters geschickt.

1985 wurde Fang Lijun an der Zentralakademie der Schönen Künste in Peking aufgenommen. 1989 schloss er sein Studium ab.

Seit einiger Zeit beschäftigt sich Lijun mit dem Wasser. Er versucht die Dimensionen des Wassers darzustellen. In manchen seiner Bilder, fliesst alles, das Wasser erscheint hier als durch und durch befreiendes Element. Als Vertreter des zynischen Realismus, dem Fang Lijun zugeordnet wird, spielt er in seinen Bildern mit der Welt, so wie das Wasser mit den Menschen spielt.

Fang Lijun Untiteld, 2005

 

4 Gedanken zu “Fang Lijun

  1. Von den Umweltkatastrophen macht mir nichts mehr Angst, als ein Tsunami, aber dennoch liebe ich von der Natur am meisten das Wasser und als kleines Kind wünschte ich mir so sehr eine Meerjungfrau oder eine Wassernixe zu sein. Allein aus dem Grund, weil das Schwimmen schön ist und ich gerne stundenlang im Wasser herumplantschte. Die Unterwasserwelt ist ja sowieso etwas Besonderes.

    1. Ich finde das ist gerade das großartige am Meer, am Wasser, diese absolut unberechenbare Naturgewalt. Ich schwimme nicht einmal besonders gerne, mir reicht es schon, wenn ein Meer in der Nähe ist, und ich es hören, riechen und sehen kann. Dazu reicht manchmal ein Bild von diesem Wassermeistermaler.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s